Facebook

von 2966 Treffern sortiert nach

  • Autorenporträt zu Nina Jäckle
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Nina Jäckle wird 1966 in Schwenningen im Schwarzwald geboren und wächst in Stuttgart auf. Nach der Mittleren Reife besucht sie Sprachschulen in der französischen Schweiz und in Paris. Zunächst will sie Übersetzerin werden, beschließt aber mit 25 Jahren lieber selbst zu schreiben. Hörspiele, Erzählungen und Romane entstehen in Folge. Ihre ersten Bücher erscheinen im Berlin Verlag: die Erzählungen Es gibt solche sowie die Romane Noll, Gleich nebenan und Sevilla. In Es gibt solche (2002) verschleiert eine junge Frau ihr langsames Erblinden; in Noll (2004) geht es dagegen um einen krebskranken, vom Leben erschöpften Mann, der einen als Unfall getarnten Selbstmord begehen will und sich erinnert. Gleich nebenan (2006) behandelt die Aufklärung eines mysteriösen Todesfalls in einer Dorfgemeinschaft, und Sevilla (2010) ist eine Art Krimi im Stil des Nouveau Roman: eine Ich-Erzählerin wartet in Sevilla auf ihren Geliebten, um dort mit ihm unterzutauchen. Der Kriminalroman dient aber nur als Form für Fragen nach „Fremdheit, Warten, Verschwinden“ (Meike Fessmann). Bei Klöpfer & Meyer erscheinen Jäckles Erzählung Nai oder was wie so ist (2010) sowie die Romane Zielinski (2011) und Der lange Atem (2014). Letzterer spielt eineinhalb Jahre nach der Fukushima-Tsunami-Katastrophe in einer der betroffenen japanischen Provinzen. Für diesen Roman wird Jäckle noch im selben Jahr mit dem Tukan-Preis der Stadt München ausgezeichnet. Gleichzeitig erscheint ihre Erzählung Warten im Kunstanstifter Verlag mit Holzschnitten von Franziska Neubert. Nina Jäckle erhält für ihre Werke zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter den GEDOK Literaturförderpreis (1995), den Hamburger Förderpreis für Literatur (1996), zwei Arbeitsstipendien des Deutschen Literaturfonds (2003; 2013), zwei Stipendien im Künstlerdorf Schöppingen (2004; 2009), das Literaturstipendium des Landes Baden-Württemberg (2004), den 6. Karlsruher Hörspielpreis für das Hörspiel Auf allen Sendern, stündlich (2005), das Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop (2006), das Heinrich-Heine-Stipendium Lüneburg (2007), das Literaturstipendium im Herrenhaus Edenkoben (2011), das Literaturstipendium des Freistaats Bayern sowie des Centre national du livre (2012). 2008 wird sie Stadtschreiberin Schwaz, 2009 Burgschreiberin Beeskow. Für ihren Kurzfilm Das möblierte Zimmer bekommt sie 2010 gleich mehrere Preise (Preis der Jury und den goldenen Bären, Filmfestival Ebensee; Goldene Diana und Preis für das beste Drehbuch, Filmfest Klopeiner See; AIFF, Best Experimental Film; NovaraCinéFestival, beste Kamera). 2015 wird Nina Jäckle der Italo-Svevo-Preis verliehen, 2016 ist sie Stipendiatin in der Villa Massimo (Rom). Die Autorin ist Mitglied im Deutschen P.E.N. sowie im VS Baden-Württemberg und lebt in München. [...]
  • Defensor, Liber scintillarum [u.a.] - Staatsbibliothek Bamberg Msc.Patr.102
  • Isidor von Sevilla, Quaestiones in Vetus Testamentum. Epistola ad Hieronymum de origine animae - Staatsbibliothek Bamberg Msc.Bibl.25
  • Boethius, De consolatione philosophiae. Libri Salomonis (1-93). Homiliae (94-101) - Staatsbibliothek Bamberg Msc.Class.3
  • Scolica enchiriadis de arte musica u.a. musiktheoretische Texte - Staatsbibliothek Bamberg Msc.Var.1
  • Bayreuther Zeitung
     Textstellen 
    [...] ſind ſeit der Verlegung des Sitzes der Regierung nach Sevilla von Madrid nicht mehr zu erwarten Sie können nur von Sevilla eintreffen Die Papie re die in Madrid herauskommen ſind [...]
    [...] Infanten Francesco de Paula iſt in Sevilla ein Prinz gebohren worden Das Journal des debats ſagt dieſes Ereigniß habe außerordentliche Freude in Sevilla erregt der neugebohrne Prinz ſey zum [...]
    [...] Ein Schreiben aus Sevilla vom 16 Mai meldet wie die Etoile verſichert folgende beſondere Nachrich ten Es iſt entſchieden daß die übertriebene Parthei hier in Sevilla beſiegt iſt und [...]
    [...] iſchwunden ſind Nach der Verſicherung eines geſtern c aus Sevilla in Madrid angekommenen Garde Officiers iſt nicht nur das Volk in Sevilla gut ſondern auch das Marine Regiment ſo wie ein [...]
  • Bremer Zeitung
     Textstellen 
    [...] Glieder der zu Sevilla gewählten ſoges nannten Regentſchaft der Miniſter und der Offieiere der freiwilligen Milizen von Madrid und Sevilla die die Verſetzung des Königs von Sevilla nach Cadiz be [...]
    [...] Berhaftung der Cortes geſprochen Leber die Vorfälle von Sevilla hat man auch noch kein näheres Licht Die Thatſache daß der engliſche Geſandte in Sevilla zurückgeblieben ſcheint übrigens DNiemand zu bezweifeln Das Journal [...]
    [...] Er hatte den General Bourmont beauftragt Sevilla ps beſetzen und dann an der Bai von Cadiz zu ihm zu ſtoßen Die neue Munieipalität von Sevilla hat einen Deputirten nach Madrid geſchickt [...]
    [...] daher in Sevilla zurückgeblieben um neue In ſtructiouen abzuwarten Der Miniſter der Vereinigten Staaten von Amerika der Geſandte der Niederlande und der Geſandte Schwedens ſind gleichfalls in Sevilla zurückgeblieben aber [...]
  • Erlanger Zeitung
     Textstellen 
    [...] Madrid iſt der König am 1 o April zu Sevilla angekommen CMithin war die früher gegebene Nachricht von deſſen Ankunft in Sevilla zu voreilig D GMadrid 15 April Wir haben erfah [...]
    [...] d Debats ſoll man von Sevilla gemel det haben die Franzoſen würden Ende Aprils in Maº drid einrüken falls ſie nicht noch früher nach Sevilla gelangten indem ihre Flotte ſich [...]
    [...] Straße nach Sevilla offen Außer der Weg nahme des Kirchenſilbers haben die Liberalen faſt überall ungeheure Requiſizionen an Geld Pferden u ſ w gemacht Ein Schreiben aus Sevilla vom 22 [...]
    [...] miniſterielles Blatt daß eine von Sevilla am 2ten Juni abgereiste zu Madrid am 5ten angekommene ſehr vertrau te Perſon die Nachricht mitgebracht habe daß Sevilla in großer Gährung ſei und [...]
  • Etymologiae, Buch 1 - 9. - BSB Clm 13031
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Der Codex enthält heute nur noch die ersten neun von zwanzig Büchern der Etymologien des Bischofs Isidor von Sevilla (gest. 636). Noch 1347 war die Handschrift mit zwanzig Büchern vollständig, wie der Katalog der Bibliothek des Klosters Prüfening bestätigt. Die von Isidor verfassten Etymologien sind eine Art umfangreiche Enzyklopädie des spätantiken Gesamtwissens. Sie waren im Mittelalter weit verbreitet. Die Handschrift ist mit zwei ganzseitigen Federzeichnungen illustriert. Die eine zeigt im oberen Register Isidor als Autor und Braulio als Anreger und Herausgeber der Etymologien. Auf der zweiten liegt der Schreiber der Handschrift, der Prüfeninger Mönch Swicher, auf dem Totenbett. Vor dem thronenden Christus legt ein Engel den Codex mit Isidors Text in die Schale der guten Werke. Rechts neben dem Engel, der die Waage hält, verschwindet der Teufel. Im Himmel nimmt ein Engel Swichers Seele auf. Die Inschrift zwischen beiden Bildzonen wird hier unmittelbar illustriert: "Erbarme dich Herr des armen Schreibers, wäge nicht die Last meiner Sünden. Zwar sind die guten Taten gering, doch mögen sie über die Sünde erhoben werden". Datum: 2016 Béatrice Hernad CC0 Derselbe Schreiber wie in Clm 13002. - BSB-Provenienz: Regensburg, Stadtbibliothek - Halm: CCMSBM IV,2. - Klemm: KatillHssBSB III,1 [...]
  •  Textstellen 
    [...] deS Morgens nach Sevilla abgereist Die Eökorte bestand auö 6 o Mann meistens Freiwilliger Graf AbiSbal hatte den Oberbefehl Auf der Straße von Madrid bis Sevilla befand sich öder [...]
    [...] enthält eine Beschreibung oder vielmehr ei Bruch stück einer Beschreibung vo Sevilla ES wird dari be hauptet Sevilla welches in seiner größten Blölh iZ oe Einwohner gehabt habe habe jetzt [...]
    [...] nach Schr ib n auS Sevilla vom 6 May S se von einer beabsichtigten Weiterreis deS Königs ach Cadir dnrchauS icht di Rede Wenn r Sevilla erlaffen sollte wird r her [...]
    [...] sind der Herzog v FrlaS Staats rath der sich in Sevilla befindet der Marquis p Santa Crur MajordomuS auch in Sevilla der MarquiS vo Villa Franca der Herzog v Alba der [...]