Facebook

7 Treffer sortiert nach

  •  Textstellen 
    [...] Papste gewählt war Sobald dieser hörte daß Konradin das Erbe seiner Väter in Jtalien anspreche und sich deshalb König von Sicilien und Jerusalem schreibe was ihm Jnno cenz IV gewährt hatte [...]
    [...] Zuge nach Jtalien rüste erließ er an den Erzbischof von Bremen ein Schreiben 18 Sept 1266 mit dem Auftrage alle diejenigen mit dem Banne zu belegen welche den Konradin in seiner [...]
    [...] rechtes Eigenthum Je mehr aber Konradin zum Jünglinge heranreifte um so trauriger gestalteten sich die Verhältnisse für ihn und wieder kam die Gefahr von Italien her als Clemens IV zum Papste [...]
    [...] Schirmherrn seines Hochstiftes eben so die Stadt wogegen Konradin versprach denselben bei seinen hergebrachten Rechten zu schützen Der Zug nach Italien war damals schon fest in seiner Seele be schlossen [...]
  • [...] fand Jndessen wuchs der letzte Sprößling des Hohenstaufischen Geschlechtes der Sohn des vierten Konrad Konradin genannt unter der Vormund schaft seines Oheims Ludwig heran allein nach dem väterlichen Gute des [...]
    [...] die Hände aus und als er ein sechzehnjähriger Jüngling beschloß das Reich seiner Ahnen in Jtalien wieder zu erobern welches der Papst an Karl von An jou verschenkt hatte verpfändete er [...]
    [...] Verona verließ ihn aber Ludwig und kehrte nach Bayern zurück indessen Konra din siegreich durch Mittel«Jtalien bis nach Neapel vordrang Dort wur den seine ermüdeten Schaaren nach der schon gewonnenen Schlacht [...]
  • Söltl, Johann Michael von: Plutarch
     Textstellen 
    [...] 1266 Jn Verona verließ ihn aber Ludwig und kehrte nach Bayern zurück indessen Konradin siegreich durch Mittel-Jtalien bis nach Neapel vordrang Dort wurden seine er müdeten Schaaren nach der schon [...]
    [...] Jndessen wuchs der letzte Sprößling des Hohenstausischen Ge schlechtes der Sohn des vierten Konrad Konradin genannt unter der Bormundschaft seines Oheims Ludwig heran allein nach dem väterlichen Gute des Waisen [...]
    [...] an sich und als er dann ein sechszehnjähriger Jüngling beschloß das Reich seiner Ahnen in Jtalien wieder zu erobern welches der Papst an Karl von Anjou verschenkt hatte verpfändete er um [...]
  • Söltl, Johann Michael von: Die bildende Kunst in München
     Textstellen 
    [...] eine Zeit lang an die Wittelsbacher die Herzoge in Bayern in Folge der Theilung des Konradin'schen Erbes zuerst an den Herzog Ludwig den Strengen nach einem har ten Kampfe mit dem [...]
    [...] die christliche Lehre bald ringsumher verbreiteten S7S Der Kvnntische Handel nahm seinen Zug über Italien durch Tirol und das Lechthal die Schwangauer waren die Geleitömänner der Kaufleute nahmen aber [...]
    [...] von seiner Mutter 1267 als er den unglücklichen Zug zur Eroberung seiner Erbgüter nach Italien an trat der ihn statt zum Siege auf daö Blutgerüst iu Neapel führte l 55 [...]
  •  Textstellen 
    [...] der Bürger schaft friedlich übergab die Advokatie der Stadt dem Sohne des Kaisers Konrad IV Konradin Krieg mit dem Herzog von Bayern zwang ihn zu vielen Verpfändungen und zur Nachsicht gegen [...]
    [...] König Konrad l und Heinrich unterwirft sich aufdem Reichstage zu Worms s auf einem Zug nach Jtalien SS Hermaun I heirathet die Wittwe des 1 VsttranKen Die ältestenBewohn waren keltischen Sfam mes dann [...]
    [...] 972 Otto II SohnLudvlphs nahm sein Her zogtum zu Lehen erhielt Bayern dazu 97 5 in Jtalien 982 Konrad I Bruder des Herzogs Udo von Franken 5 997 Hermann IL Konrads Neffe und [...]
    [...] Bestandtheile sind Friedrich IV des Kaisers Konrad III zweiter Sohn Er stirbt 1167 kinderlos in Jtalien Friedrich V der Sohn des Kaisers Friedrich erhielt 1184 Schwaben nach dem dieser beinahe alle [...]
  • [...] fand Jndessen wuchs der letzte Sprößling des Hohenstaufischen Geschlechtes der Sohn des vierten Konrad Konradin genannt unter der Vormund schaft seines Oheims Ludwig h allein nach dem väterlichen Gute des [...]
    [...] Herzoge über ganz Bayern gelegt Als jedoch der junge Hohenstaufe Friedrich II der bisher in Jtalien weilte auf Betrieb des Papstes als Kaiser von den Deutschen anerkannt wurde und Otto sich [...]
    [...] Treu dem Kaiser Friedrich ergeben führte Ludwig die Reichsverwefung in Deutschland während der Kampf in Jtalien zwischen den Städten und dem Papste gegen den Hohenstaufen heftiger als je fortdauerte und bewirkte [...]
    [...] die Hände aus und als er ein sechszehnjähriger Jüngling beschloß das Reich seiner Ahnen in Jtalien wieder zu erobern welches der Papst an Karl von An jou verschenkt hatte verpfändete er [...]
  • Söltl, Johann Michael von: Max der Zweite, König von Bayern
     Textstellen 
    [...] Hohenstaufen und der liebenswürdige Kaisersprosse Konradin nahm auf Hohen schwangau Abschied von seiner Mutter Elisabeth der Tochter Ludwig des Strengen als er nach Jtalien zog um Neapel und Sicilien das [...]
    [...] lautet Maximilian Kronprinz von Bayern errichtet dieses Denkmal einem Verwandten seine Hauses dem Könige Konradin dem letzten der Hohenstaufen l6 Krone des Reiches übergeben Ich fühle indem Ich dieselbe übernehme [...]
    [...] Oberitalien der heftigste Kampf ent brannt der König von Sardinien strebte seine Herrschaft über ganz Italien auszubreiten regte die Städte der Lombardei auf und Oesterreich mußte alle Macht aufbieten um seine [...]