Facebook

Polizeiliche Fahndungsblätter nach prominenten Vertretern der Münchner Räterepubliken 1919 Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/GDA-OBJ-00000BAV80000832
  • Polizeiliche Fahndungsblätter nach prominenten Vertretern der Münchner Räterepubliken 1919
  • Erweiterte Beschreibung
    • Staatsanwaltschaft München
    • München
  • Mai 1919
  • 8 S. / Material: Papier
    • Deutsch
    • Revolution 1918/19
    • Objekte der Staatlichen Archive Bayerns
  • Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns
  • Staatsarchiv München
    • Staatsarchiv München - Signatur: Staatsarchiv München, Staw 3122
  • Metadaten-Lizenz: CC0

Polizeiliche Fahndungsblätter nach prominenten Vertretern der Münchner Räterepubliken 1919

Mai 1919
  • München

Beschreibung

Die Niederschlagung der Münchner Räterepublik durch Freikorps- und Reichswehreinheiten Anfang Mai 1919 war von erheblicher Brutalität gekennzeichnet. Während die von den "Weißen Truppen" verübten Gewaltakte in der Folgezeit kaum geahndet wurden, wurde gegen führende Vertreter der Räterepublik mit großer Härte vorgegangen. Die zuständige Staatsanwaltschaft München I legte in diesem Zusammenhang ein Dossier über die Rädelsführer zur Zeit der Räteregierung in München an. Darin finden sich auf jeweils zwei Seiten steckbriefartige Informationen und eine Zusammenfassung der Fahndungsergebnisse, u.a. zu Gustav Landauer (1870-1919), Eugen Leviné (1883-1919), Max Levien (1885-1937) und Tobias Axelrod (1887-1938).

Daniel Rittenauer

CC0