Facebook

Meit, Conrad: Judith mit dem Haupt des Holofernes Über das Objekt
  • https://bavarikon.de/object/BNM-OBJ-0000000000000120
  • Judith mit dem Haupt des Holofernes
  • Die alttestamentarische Heroine Judith rettete die Bewohner ihrer Heimatstadt, indem sie den feindlichen Feldherrn Holofernes im Schlaf tötete. Entgegen der überlieferten Geschichte stellt Meit die Judith nackt dar. Dass es dabei nicht um eine vordergründig erotische Deutung der Figur geht, zeigt der nachdenkliche Blick auf das abgeschlagene Haupt des Holofernes. Meit verbindet seine Darstellung der Judith vielmehr mit einer innovativen Sicht auf die Nacktheit, die eine positive moralische Bewertung erfährt. Diese Deutung wird auch durch die zeitgenössische Traktatliteratur unterstützt, in der die körperliche Schönheit der Frau als Ausweis ihrer moralischen Integrität angeführt wird. Die im Sockel eingegrabene Signatur demonstriert das künstlerische Selbstbewusstsein Meits, dessen kostbare Kleinplastiken eigens für die Kunstsammlungen seiner Auftraggeber geschaffen wurden.
    • Meit, Conrad
    • Mechelen, Belgien (?)
    • Bourg-en-Bresse, Kloster Brou, Frankreich (?)
  • 1525 - 1528
    • Figur
    • Skulptur bis 1550
    • Judith
    • Holofernes
  • Bayerisches Nationalmuseum
  • Bayerisches Nationalmuseum
    • Bayerisches Nationalmuseum - Inventarnummer: R 204
  • http://www.bayerisches-nationalmuseum.de/webgos/bnm_online.php?seite=5&fld_0=00030450
  • CC0
  • 2013-04-05