Facebook

von 87 Treffern sortiert nach

  • Jakob Balde (Sammelband), Faszikel 1 - BSB Clm 27271(1
     Textstellen 
    [...] Jesuitenpaters Franciscus Lang (1654-1725), der als "Chorag", also Spielleiter, Dramatiker und Schauspiellehrer an den Schulbühnen wirkte. Das Epigramm spricht von einer eigens angefertigten hölzernen Schatulle, die Lang gebaut habe, um die Autographen Baldes wie Reliquien aufzubewahren. Datum: 2016 Peter Czoik CC0 BSB-Provenienz: Heinrich Prelinger. München, Jesuitenkolleg. Stammt vermutlich aus dem Münchener Jesuitenkolleg und wurde 1830 erworben. - Schrift: Geschrieben in Druckschrift. - Altsignatur: Cim. 364 - Hauke: CCMSBM IV,5 [...]
  • Der Beiwagen, Bd. 3: Witz und Laune, gesammelt für seine Lieben im Kesselthale (52 Nummern) - Studienbibliothek Dillingen XV 465-3
  • Lena Christ (1881 - 1920) Autographen: Brief von Lena Christ an N. N. - BSB Autogr.Cim. Christ, Lena
  • Interpretatio somnii de cursu historiae Bavaricae - BSB Clm 27271(2
  • Archiv der Zwanglosen, Bd. 6: 1862 - 1866 - BSB Cgm 8026(6
  • Archiv der Zwanglosen, Bd. 4: 1855 - 1858 - BSB Cgm 8026(4
  • Sakramentar Heinrichs II. - BSB Clm 4456
     Textstellen 
    [...] Kreuzigung Christi und den Ostermorgen zeigt. Auf der Rückseite ist eine Silberplatte mit einer Darstellung Papst Gregor des Großen (590-604) angebracht, die aus Bamberg oder Lothringen stammt. 3D-Reproduktion nach dem 2010 veröffentlichten Faksimile des Sakramentars Heinrichs II. - Handschrift Clm 4456 der Bayerischen Staatsbibliothek München. Gütersloh/München: Faksimile-Verlag in der wissenmedia GmbH, mit freundlicher Genehmigung des Verlags. [...]
  • Paul Heyse (1830-1914) Nachlass: Briefe von Paul Heyse an Julius Grosse - BSB Heyse-Archiv VI. Grosse, Julius
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Zu den fruchtbarsten Größen aus dem Münchener Dichterkreis "Die Krokodile" um Emanuel Geibel und Paul Heyse zählt zweifellos Julius Waldemar Grosse (1828-1902). Der Dramatiker, Lyriker und Erzähler war zwar nicht von König Maximilian II. berufen worden, sondern kam auf eigenen Antrieb aus seiner Heimat Erfurt nach München, um sich der Malerei zu widmen. Schon bald aber entschied er sich für die Schriftstellerei und schloss sich in Dichtungsverständnis, Stoffen und Formen dem Münchener Dichterkreis an. Trotz freundschaftlicher Rücksichten behielt sich Grosse, der von 1862 bis 1867 das Morgenblatt der Bayerischen Zeitung redigierte, Unabhängigkeit im Urteil vor. Seit 1870 war er [...]
  • Jakob Balde (Sammelband), Faszikel 3 - BSB Clm 27271(3
  • Lex Baiuvariorum (Ingolstädter Handschrift)
     Textstellen 
    [...] Juristen, herzoglichen Sekretärs und Archivars Christoph Gewold (1556-1621), dessen Bibliothek die UB Ingolstadt 1621 erhielt. Sie ist die älteste erhaltene Handschrift der Sammlung von Gesetzen des bairischen Stammesherzogtums und entstand im südöstlichen Bayern, möglicherweise im Benediktinerkloster Weltenburg. Universitätsbibliothek der LMU München CC0 [...]