Facebook

von 62 Treffern sortiert nach

  • de Wit: Circulus Suevicus
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Frederik de Wit (1610-1698) und sein gleichnamiger Sohn (1630-1706) stehen für einen der Höhepunkte der Kartographie während der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Das Verlagshaus der de Wit – 1648/54 gegründet – gab ab etwa 1659 einzelne Landkarten und Pläne heraus, wobei das „Verlagsprogramm“ systematisch ausgebaut wurde. Die einzelnen Blätter der de Wit'schen Atlanten basieren in der Regel auf bereits vorhandenen Karten; auch kaufte das Verlagshaus, wenn sich die Gelegenheit ergab, kartographische Druckplatten anderer Verleger auf und gaben sie neu heraus. Die Kartenblätter waren sowohl einzeln erhältlich oder in der Form immer wieder neu zusammengestellter Atlanten, von [...]
    [...] von denen die ersten ab um 1670 erschienen. Das Verlagshaus der de Wit bestand bis 1721, doch war bereits ab 1708 ein Großteil der Druckplatten verkauft worden. Die genaue Datierung von Karten aus dem Hause der de Wits ist wegen der langjährigen Verwendung derselben Druckplatten in immer neuen Zusammenhängen nur schwer möglich. Weitere Angaben Maßstab: um 1:600 000 Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • de Wit: Circulus Franconicus
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Frederik de Wit (1610-1698) und sein gleichnamiger Sohn (1630-1706) stehen für einen der Höhepunkte der Kartographie während der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Das Verlagshaus der de Wit – 1648/54 gegründet – gab ab etwa 1659 einzelne Landkarten und Pläne heraus, wobei das „Verlagsprogramm“ systematisch ausgebaut wurde. Die einzelnen Blätter der de Wit'schen Atlanten basieren in der Regel auf bereits vorhandenen Karten; auch kaufte das Verlagshaus, wenn sich die Gelegenheit ergab, kartographische Druckplatten anderer Verleger auf und gaben sie neu heraus. Die Kartenblätter waren sowohl einzeln erhältlich oder in der Form immer wieder neu zusammengestellter Atlanten, von [...]
    [...] von denen die ersten ab um 1670 erschienen. Das Verlagshaus der de Wit bestand bis 1721, doch war bereits ab 1708 ein Großteil der Druckplatten verkauft worden. Die genaue Datierung von Karten aus dem Hause der de Wits ist wegen der langjährigen Verwendung derselben Druckplatten in immer neuen Zusammenhängen nur schwer möglich. Weitere Angaben Maßstab: um 1: 140 000 Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • de Wit: Circulus Bavaricus
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Frederik de Wit (1610-1698) und sein gleichnamiger Sohn (1630-1706) stehen für einen der Höhepunkte der Kartographie während der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Das Verlagshaus der de Wit – 1648/54 gegründet – gab ab etwa 1659 einzelne Landkarten und Pläne heraus, wobei das „Verlagsprogramm“ systematisch ausgebaut wurde. Die einzelnen Blätter der de Wit'schen Atlanten basieren in der Regel auf bereits vorhandenen Karten; auch kaufte das Verlagshaus, wenn sich die Gelegenheit ergab, kartographische Druckplatten anderer Verleger auf und gaben sie neu heraus. Die Kartenblätter waren sowohl einzeln erhältlich oder in der Form immer wieder neu zusammengestellter Atlanten, von [...]
    [...] von denen die ersten ab um 1670 erschienen. Das Verlagshaus der de Wit bestand bis 1721, doch war bereits ab 1708 ein Großteil der Druckplatten verkauft worden. Die genaue Datierung von Karten aus dem Hause der de Wits ist wegen der langjährigen Verwendung derselben Druckplatten in immer neuen Zusammenhängen nur schwer möglich. Weitere Angaben Maßstab: um 1:630 000 Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. [...]
  • Apian, Philipp: Bavariae, Olim Vindeliciae Delineationis Compendium
     Textstellen 
    [...] de Beschreibung Philipp Apians (1531-1589) Vermessungen für seine Bayernkarte und die Landtafeln, sowie die Nachstiche von Weiner und Finkh, waren so präzise, dass andere Kartographen und Verlage für Jahrhunderte darauf aufbauen konnten. Große Verlagshäuser des 17. Jahrhunderts verwendeten leicht veränderte, verkleinerte oder verschönerte Versionen der Apiankarte in ihren Atlanten, wie zum Beispiel Gerhard de Jode (1509-1591), Frederik de Wit (1630-1706), Justus Danckerts (1635-1701), oder die Familienunternehmen Blaeu und Visscher. Auch in der Titelkartusche der vorliegenden Karte, die in Atlanten von Abraham Ortelius (1527-1598) veröffentlicht wurde, heißt es: „Ex tabula Philippi Apiani“. Dargestellt [...]
  • [...] ranciseus de Moncada Marchio d'Aytona Büste in Fruchteinfassung A v Dyck pinx J Suyderhoef sc Sout ai t'"ig et ixe Zu einer Folge gr fol Stiyderhoef Jonas 47 Frederik Hend de Nassau [...]
    [...] den Planken der Treppe und mit der Adresse von Cl de Jonghe Bei Weigel 8 Thl III Mit der Adresse von F de Wit 104 Der Bauernstreit in der Schenke oder der Messerstich [...]
    [...] In zwei Platten gr roy fol I Mit Soutman's Adresse II Mit der Adresse von F de Wit III Die retouchirten Abdrücke hart und steif 99 Bacchus von einem Satyr und von einem [...]
    [...] Mit der Adresse v N Visscher III Mit der Adresse von F de Wit IV Mit jener von Schenk 102 Die Nacht geflügelte Frau mit Mohnkranz bei zwei schla fenden Kindern nach [...]
  • [...] W Romeyn inventor links J Visscher fecit Im Rande die Adresse von Frederik de Widl 8 2 tim den in Mitte des Blattes stehenden und liegenden Ochsen sieht man fünf Ziegen [...]
    [...] Heu frisst P de Laer pinx Corn Visscher l'ecit aqua forti H 11 Z Br l4 Z I Vor der Schrift Selten II Mit der Adresse von F de Wit III Die Adresse [...]
    [...] de Nagler, Georg Kaspar: Neues allgemeines Künstler-Lexicon oder Nachrichten von dem Leben und den Werken der Maler, Bildhauer, Baumeister, Kupferstecher, Formschneider, Lithographen, Zeichner, Medailleure, Elfenbeinarbeiter, etc. München 1850: Fleischmann. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. Visgeher Cornelis d 403 It Wie oben mit den Künstlernamen III In Mitte des Uiiterrandes [...]
    [...] ebenfalls copirt unt dem Titel La souris attrappee 157 H 48 Eine Alte mit dem Lichte an welchem ein Knabe seine Kerze anzündet Quis vetet apposito lumen de luiuine tolli etc [...]
  • [...] sche Gegenden malte er und stalfirtc dann diese Bilder auf reiche Weise aus J de Wit Jz hat eine seiner Ansichten gestochen Mit diesem Kupferstecher machte er auch viele Versuche [...]
    [...] durch lauge Ucbung uud vielfältige Versuche all 3ä 5 Hangoder Handgest Egbert Marin us Frederik d mählig bemächtiget hat In den Nachbildungen herrscht die gröst Treue und Wahrheit Ausgezeichnet [...]
    [...] de Nagler, Georg Kaspar: Neues allgemeines Künstler-Lexicon oder Nachrichten von dem Leben und den Werken der Maler, Bildhauer, Baumeister, Kupferstecher, Formschneider, Lithographen, Zeichner, Medailleure, Elfenbeinarbeiter, etc. München 1837: Fleischmann. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. Hanf s tan gel Franz 547 mené Aehnlichkeit zu verleihen weiss Ueberdiesi sind sic trefflich [...]
    [...] sie sich auch den Meisterwerken in Dresden zu Hailgoderj ein Thiermalcr dessen iu dem früheren Verzeichnisse de Gemälde Sammlung des Belvedere in Wien erwähnt wird Die ser Hangoder könnte wohl [...]
  • Donau-Zeitung
     Textstellen 
    [...] Juli einen russischen Großfürsten nebst dem Herzoge v Leuch tenberg hier erwarte Ebenso ist eS gewiß daß sowohl auf Christiansborg als auf dem FrederikSborger Schlosse mehrere Reihen von Gemächern [...]
    [...] Metzgermeister v Vileho fe Gschwendiuger und Ecker Bäckermeister von SngclhartSzell Steer Priv von Jbhrfen Wit telsberger Fischermeiger von Vilshofen mit vier Eonsorten Demois Burg Bürgeretochter von Munderbauer Rtdakttnr [...]
    [...] de Donau-Zeitung Passau 1847: Donau-Zeitung. de Inhalt Textbeginn Rechteinformationen zum Digitalen Objekt beim Datenlieferanten erhältlich. orin er dem alten Herrn sagte sie sängen und sprächen immer von ihrem Vater Radetzky und der müßte eS ihnen auch erlauben daß sie [...]
    [...] v Beulwitz dann der BatatllonS-Arzt vr Krammer Dem Joseph Sirt Magistratsboten dahier wurde wegen zurückgelegter 50jähriger treuen Dienstzeit von Seiner Maj dem König die goldene Civilverdienstmedaille verliehen Todes-Anzeige [...]
  • Aschaffenburger Zeitung
     Textstellen 
    [...] daß er nach dem Verlu,te der daS Land durch 1861 gesichert besoffen jene Erress mit dop Hamburg 19 Jan Di-Bürgerschaft hat in ihrer gestrigen den Brand des FrederikSdorgir peltem Schmerze aber [...]
    [...] vermummte Personen auS be»e,en Ständen gewesen seven z wenigstens behaupteten die Beamten welche sonst wit de Tagearbeitern viel verehren diese Gestalten sonst noch gar nicht gesehen zu haben Um dieser [...]
    [...] nnd hofft bei der Berathuug deS Budgets genauere Auskunft geben zu können In dem weiteren Verlauf der Diskussion deS KommissionS Florenz 13 Jan Die Urheber deS Bomben Komplottes hat man abgefaßt [...]
    [...] Jan Die Ratifikationen deS zwischen Frankreich und Ba««m,,abgetchloff«rkn TFlegraph«,,««»trag«a^stnd Samstag den 14 im Hotel des Auswärtigen zwischen dem M nister Barsche und dem außer Konvention mü dem päpstlichen Stahle bet«ff«id [...]
  •  Textstellen 
    [...] Aufrechthaltung deS Land frieden mit aller Macht zu schützen Kopenhagen den 24 März 1843 Frederik Ii A W Moltke Co seilpräsident Alt MK Hannover Gorringeil 24 März In Folge de Rücktritt [...]
    [...] wurden die Bahnhöfe besetzt um den Ab gang der Truppen nach Berlin zu verhindern Wit dem MittagSzuge kam heute die Deputation von Berlin an Die Deputation brachte als Antwort die [...]
    [...] den für die Hinterbliebenen der den Heldentod für die Freiheit gefallenen Märtyrer Der Schritt wit wel chem Friedrich Wilhelm IV sich eigenmächtig er der letzte unter den izeutsche Fürsten [...]
    [...] März Den allgemeinen Wünschen der Universität entsprechend ift heute vo Sr Maj dem Kaiser durch de Minister deS Inner Frhru Pil KrSdorf die ConccPo der Lehr und Lernfreiheit [...]