Sickinger, Anselm: 20. 4. 1807 Owingen/Hohenzollern-Hechingen — 17. 10. 1873 München; Bildhauer und Architekt

Über das Objekt
  • http://bavarikon.de/object/UBR-BOS-0000P742XTB00011
  • Sickinger, Anselm: 20. 4. 1807 Owingen/Hohenzollern-Hechingen — 17. 10. 1873 München; Bildhauer und Architekt
  • Ausbildung in Owingen bei Konrad Volm. Dann zwei Jahre in Überlingen, anschließend in München ansässig. Hier bei J. N. Haller beschäftigt. Nach dessen Tod Gründung einer eigenen Werkstatt (1826), in der u. a. Adolf Guggenberger, Dominik Stadler und ? J. Knabl arbeiteten. Häufig Aufträge von König ? Ludwig I. Hauptsächlich als Altarbauer tätig. Als beste Werke gelten die Altäre in Velden und in der Jodocus-Kirche in Landshut.
  • Erweiterte Beschreibung
  • 1983
    • Sickinger Anselm
  • Universitätsbibliothek Regensburg
  • Universitätsbibliothek Regensburg
    • GND-ID - Identifikator: 117337447
  • CC0
  • 2014-04-01