Facebook

Über bavarikon

bavarikon ist das Portal zur Kunst, Kultur und Landeskunde des Freistaats Bayern. Es präsentiert digital Kunst-, Kultur- und Wissensschätze aus Einrichtungen in Bayern. bavarikon ist ein Modul des Bayerischen Kulturkonzepts.

Ein Prototyp von bavarikon ging im April 2013 online. Er wurde im Mai 2015 in eine neue technische Infrastruktur mit erweiterten Funktionalitäten überführt. bavarikon wird nun laufend um neue Inhalte erweitert.

Projektstruktur

In der Leitungsebene entscheiden das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und das Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat über die grundsätzliche Ausrichtung von bavarikon und die Grundlinien des Einsatzes der verfügbaren Finanzmittel.

Der bavarikon-Rat, bestehend aus derzeit 13 stimmberechtigten Mitgliedern, berät die Leitungsebene in ihren Grundsatzentscheidungen hinsichtlich des technischen Betriebs und der Digitalisierungsstrategie. Im Rahmen der Vorgaben der Leitungsebene entscheidet der bavarikon-Rat über die Digitalisierungsprojekte.

Die Bayerische Staatsbibliothek trägt den laufenden technischen, redaktionellen und organisatorischen Betrieb von bavarikon.

Das Hosting erfolgt im Rahmen der Kooperation mit dem
Leibniz-Rechenzentrum.

Die Liste der beteiligten Einrichtungen finden Sie unter "Institutionen".

Ansprechpartner

Vorsitzender des bavarikon-Rates
Prof. Dr. Rupert Gebhard, Leitender Direktor der Archäologischen Staatssammlung

Gesamtleitung
Dr. Klaus Ceynowa, Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothe

Technische Leitung
Dr. Markus Brantl, Leiter des Referats Münchener Digitalisierungszentrum / Digitale Bibliothek der Bayerischen Staatsbibliothek

Inhaltliche Leitung
Dr. Stephan Kellner, Leiter des Referats Bavarica der Bayerischen Staatsbibliothek

Geschäftsstelle
Florian Sepp, Bayerische Staatsbibliothek

Unterlagen für Partner

Einrichtungen, die sich an bavarikon mit Inhalten beteiligen wollen, finden hier folgende Unterlagen:

Merkblatt für Antragsteller (Version 1.7, 25. Juli 2016)
Kriterien für die Aufnahme von Inhalten (Version: 1.1, 23. Juni 2015)
bavarikon-Vorantrag (Version: 1.0, 1. Dezember 2015)
Merkblatt zur 3-D-Digitalisierung (Version 1.1, 23. Juni 2015)
Merkblatt zur Beschreibung von Institutionen und Sammlungen (Version 1.1, 25. Juli 2016)
Handreichung zur Lieferung der Metadaten (Version 2.6, 22. Juni 2015)
Excel-Muster für Metadatenlieferung bei niedrigeren Objektzahlen (Version 2.6, 22. Juni 2015)
Handreichung für die Qualitätsanforderungen und die Lieferung der Digitalisate (Version 1.3, 16. März 2016)

Termine für Partner

Einrichtungen, die sich mit Projekten an bavarikon beteiligen wollen, müssen dazu Voranträge an den bavarikon-Rat stellen. Diese sind im Entwurf zwei Monate vor der Sitzung des bavarikon-Rats, in der über sie beschlossen werden soll, bei der bavarikon-Geschäftsstelle einzureichen. Der bavarikon-Rat tagt im Regelfall dreimal pro Jahr.

Die nächste Sitzung des bavarikon-Rates findet am 6. März 2017 statt.

Die Abgabefrist für Vorantragsentwürfe, die in dieser Sitzung besprochen werden sollen, ist der 9. Januar 2017.