Facebook

Kontakt

Staatsarchiv Bamberg
Hainstraße 39
96047 Bamberg

Telefon: +49 (0)951/98622-0
Fax: +49 (0)951/98622-50
E-Mail: poststelle@staba.bayern.de

Karte

Links

Staatsarchiv Bamberg

Das Staatsarchiv Bamberg ist die staatliche Fachbehörde für alle Fragen des Archivwesens im Regierungsbezirk Oberfranken (mit Ausnahme der Stadt und des Landkreises Coburg). Es ging aus dem Archiv des 1802/03 an Bayern gelangten ehemaligen Hochstifts Bamberg hervor und wurde durch das zwischen 1813 und 1818 nach Bamberg verbrachte Bayreuther und das Plassenburger Archiv ergänzt. 1841 wurde es zum Archivkonservatorium erhoben und 1875 wie alle regionalen bayerischen staatlichen Archive in "Kreisarchiv" und 1921 in "Staatsarchiv Bamberg" umbenannt.

Als historischer Sprengel sind ihm die im östlichen Teil des Fränkischen Reichskreises gelegenen Territorien – insbesondere das Hochstift Bamberg und das Markgraftum Brandenburg-Kulmbach-Bayreuth – zugewiesen, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts an Bayern gefallen sind.

Ab der napoleonischen Umbruchszeit ist das Archiv in Bamberg für die Überlieferung der bayerischen Mittel- und Unterbehörden in den Grenzen des Regierungsbezirks Oberfranken und der ihm vorangegangenen Flusskreise zuständig. Hinzu kommen Unterlagen nachgeordneter Stellen der zivilen Reichs- und Bundesverwaltung sowie zahlreiches Schriftgut privater und weiterer öffentlich-rechtlicher Archivbildner.

Die Benützung richtet sich nach der Benützungsordnung für die staatlichen Archive Bayerns vom 16.1.1990 (GVBl S. 6), in der auch die Benützungsgebühren geregelt sind.

Das Staatsarchiv Bamberg untersteht der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns.